Wenn Zyklusprobleme oder schwache Samenparameter vorliegen, besteht die Möglichkeit, das Sperma im Labor aufzubereiten und die Eierstöcke mit Medikamenten und Infusionen zu stimulieren.

Die Patientin wird per Ultraschall und Bluttests überwacht, und die Spermainfusion ist absolut schmerzlos.