EmbryoScopeTM ist ein System, bei dem die Embryonen in einen hochpräzisen IVF-Inkubator eingesetzt werden, um sich in der bestmöglichen Umgebung zu entwickeln. Das System ist an eine sensible Kameraanlage angeschlossen, die die Entwicklung des Embryos kontinuierlich aufzeichnet. Hierbei wurde auch die Lichtmenge berücksichtigt, der die Embryonen bei ihrer Ablichtung ausgesetzt sind, damit ihre Entwicklung nicht beeinträchtigt wird.

Embryoskopie

Während seiner Entwicklung im Inkubator wird jeder Embryo alle 20 Minuten eine Millisekunde lang einer bestimmten Lichtmenge ausgesetzt.

Das System EmbryoScopeTM verbessert die Beurteilung und Auswahl von Embryonen, weil es ihre Entwicklung von der Befruchtung bis zum Embryonaltransfer aufzeichnet.

Embryoskopie

Dadurch können wir die Entwicklung der Embryonen beobachten und Informationen sammeln, die wir versäumen, wenn wir die Routineprotokolle anwenden.

Unter Berücksichtigung der Zeitpunkte, an denen wir erwarten, dass ein für die Entwicklung der Embryonen wichtiges Ereignis eintritt, können wir beurteilen, ob ein bestimmter Embryo in der Lage ist, zu einer möglichen Schwangerschaft zu führen.